Aktuelles

Liebe Patientinnen und Patienten,

unsere Praxis wird wie alle Hausarztpraxen ab dem 12. April 2021 ebenfalls Corona-Impfungen durchführen. Da es auch in den nächsten Wochen nicht vorhersehbar ist, welche Impfstoffe uns in welcher Menge zur Verfügung stehen, können wir keine konkreten Planungen vornehmen, was die Vergabe von Impfterminen anbelangt. Wir sind darüber hinaus zur strikten Einhaltung der Priorisierung verpflichtet. Impftermine werden daher nur nach Rücksprache mit den Ärztinnen vergeben. Die Praxis wird sich in den nächsten Tagen und Wochen mit allen Impfberechtigten telefonisch in Verbindung setzen, bzw. Termine im Rahmen von persönlichen Sprechstundenterminen vergeben. Es ist geplant, zu Beginn freitags und im zweiten Schritt mittwochs nach der Sprechstunde zu impfen. Nach erfolgter Erstimpfung erhalten Sie an diesem Tag einen Termin zur Zweitimpfung, der verpflichtend wahrzunehmen ist. Wir verweisen weiterhin auf das Impfzentrum im Messepark Trier. Unser Praxisteam hat dort unterstützend ausgeholfen. Die Organisation ist hervorragend und professionell, sodass die Wahrnehmung eines Impftermines dort eine sehr attraktive Alternative ist.

Schließtage:

---

Infos:

Liebe Patientinnen und Patienten (mit dem Wohnsitz Trier), ab sofort bieten wir Ihnen den kostenlosen Corona-Schnelltest an. Bitte melden Sie sich dafür bei uns telefonisch oder per E-Mail an. Sollte Ihr Wohnsitz nicht in Trier liegen, können Sie auf der Homepage: https://corona.rlp.de/de/testen/ weitere Informationen zu Ihrem Wohnort und den kostenlosen Corona-Testungen finden. Ihr Praxisteam

Ab sofort stehen Ihnen zusätzliche Parkplätze zur Verfügung. Diese befinden sich auf dem Gelände der Firma TrevVapor und sind bequem durch einen Fußweg zu erreichen. Wir bitten Sie, sollten alle unsere Parkplätze belegt sein, auf diese Parkplätze auszuweichen.

Bitte betreten Sie die Praxis nicht, bevor Sie folgenden Hinweis gelesen haben:

Haben Sie Symptome, die auf das Coronavirus deuten?

- Husten, erhöhte Temperatur oder Fieber, Kurzatmigkeit, Störung des Geruchs-/Geschmackssinns, Schnupfen, Halssschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen.

Hatten Sie Kontakt mit einem Menschen, bei dem das Virus in einem Test nachgewiesen wurde? Haben Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten?

Bitte rufen Sie uns in diesem Falle an!!!

Herzlichen Dank! Ihr Praxisteam

Ab sofort bieten wir Ihnen als IGEL-Leistung auch einen Corona-Schnelltest an. Das Testergebnis liegt Ihnen dann in 20 Minuten vor.

Warum sollte man sich gegen COVID-19 impfen lassen?

IMPFEN Praxis 2.0

Liebe Patientinnen und Patienten,

zu Ihrem und unser aller Schutz haben wir die Abläufe in der Praxis der aktuellen Situation angepasst. Sie können daher ohne Sorge vor Infektion unsere Praxis zu den regulären Sprechzeiten aufsuchen. Auch in Zeiten von Corona ist es unsere Aufgabe, als Hausärztinnen und Diabetologinnen, Sie in Ihrer chronischen oder akuten Erkrankung fachlich versiert zu betreuen. Dazu bedarf es eines regelmäßigem Besuches unserer Praxisräumlichkeiten genauso wie Sie es gewohnt sind.

Ebenso haben wir unser Wartezimmer mit einem leistungsstarken Luftfilter ausgestattet.

Wir wünschen Ihnen und uns allen in dieser ungewöhnlichen Zeit Mut, Zuversicht und Gesundheit.

Im Weiteren haben wir für Sie die aktuellen Informationen des Bundesgesundheitsministeriums zusammengestellt. Wir sind uns sicher, die aktuelle Situation zu Ihrem und unserem Wohl bewältigen zu können.

Drs Monika Parth & Karin Gutmann und das ganze Praxisteam

 Bild 2Bild 3

 

Informationen zum Coronavirus

Was muss ich jetzt wissen?

Wie schütze ich mich und andere vor dem Coronavirus?

Die Verhaltensweisen sind mit denen zum Schutz vor Grippeviren identisch:

  1. Regelmäßiges und ausreichend langes Händewaschen (mindestens 20 Sekunden unter laufendem Wasser mit Seife)
  2. richtiges Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeugen
  3. Abstand von Menschen mit Husten, Schnupfen oder Fieber halten; Händeschütteln generell unterlassen
  4. Hände vom Gesicht fernhalten (Schleimhäute in Mund und Nase sowie Augen)
  5. Verzichten Sie auf Reisen, meiden Sie öffentliche Verkehrsmittel, Besuch von Veranstaltungen mit vielen Personen meiden
  6. Menschen über 60 Jahre sollten sich gegen Pneumokokken impfen lassen

Was ist bei einem Corona-Verdacht zu tun, welche Symptome gibt es?

Personen, die persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, einen Arzt kontaktieren oder die 116117 anrufen - und zu Hause bleiben.

Eine Corona-Infektion äußert sich durch grippeähnliche Symptome, wie trockener Husten, Fieber, Schnupfen und Abgeschlagenheit. Auch über Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Übelkeit, Durchfall sowie Schüttelfrost wurde berichtet.

Wie lange dauert es, bis die Erkrankung nach Ansteckung ausbricht?

Derzeit wird davon ausgegangen, dass es nach einer Ansteckung bis zu 14 Tage dauern kann, bis Symptome auftreten. Im Durchschnitt beträgt die Inkubationszeit laut WHO fünf bis sechs Tage.

Hotlines zum Coronavirus

Wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder wählen Sie die 116117 - die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes-, wenn Sie die Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben.

Hier finden Sie eine weitere Auswahl von Hotlines, die bundesweit zum Thema Coronavirus informieren.

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland - 0800 011 77 22
  • Bundesministerium für Gesundheit (Bürgertelefon) - 030 346 465 100
  • Allgemeine Erstinformation und Kontaktvermittlung - Behördennummer 115 (www.115.de)
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte - Fax: 030 / 340 60 66 – 07 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!(dot)de / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!(dot)de
  • Gebärdentelefon (Videotelefonie) -  https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/

Quelle:

www.bundesgesundheitsministerium.de

Life Time App:
Ihre Gesundheit in Ihrer Hand - Ihre direkte Verbindung zum Arzt. Mit LifeTime übergeben Ihnen Ihre Ärzte alle medizinischen Dokumente direkt auf Ihr Smartphone, egal ob Sie noch in der Praxis oder schon zu Hause sind. Laden Sie direkt die LifeTimeApp und richten Sie sie noch vor Ihrem nächsten Arztbesuch ein.

www.lifetime.eu

Diabetologie:
Wir freuen uns über die erfolgreichen diabetologischen Weiterbildungen unserer Mitarbeiterinnen. Frau Melanie Becker, unsere langjährige Diabetesassistentin DDG, die sich seit vielen Jahren sehr intensiv mit allen Facetten der Ernährungsberatung, nicht nur bei diabetologischen Fragestellungen beschäftigt, ist verstärkt worden durch Frau Nathalie Fischbach, die die Weiterbildung zur Diabetesberaterin DDG als Beste ihres Kurses abgeschlossen hat und Frau Lena Schu, die die Ausbildung zur Diabetesassistentin DDG ebenfalls mit Bravour bestanden hat. Freuen Sie sich auf viele Beratungsmöglichkeiten.

TheraKey:

TheraKey unterstützt die Arzt-Patienten-Kommunikation - mit unterschiedlichsten Angeboten für Patienten und deren Angehörige.

 

 

 

 

 

 

Unsere Website verwendet ein Session Cookie. Dieses "Sitzungs-Cookie" ist lediglich aktiv, so lange Sie auf unserer Website sind. Danach wird es gelöscht. Es werden darin keine persönlichen Informationen gespeichert oder gar weitergegeben.

Ohne dieses Cookie ist unsere Website nicht funktionsfähig. Sie können das Cookie ablehnen, werden dann aber auf eine andere Website weitergeleitet.

Stimmen Sie der Verwendung zu, dann wird ein weiteres Cookie angelegt. Darin wird gespeichert, dass Sie der Verwendung von Cookies zugestimmt haben. Dies ist nötig, damit Sie nicht jedesmal beim Aufruf einer Seite dieses Banner zu sehen bekommen.